zurück

14 06.06.13 19:48 FF Elstorf Einzel

F1

Alarmzeit: 06.06.13-19:48:32 F1*br Strohberg*
*Elstorf_WL**Schützenstraße**

F1 eingesetzte Mittel: TLF, LF, MZF, FF Rade TLF, LF, FF Neu Wulmstorf TLF,Trecker vom Erdkrustenverschiebungstechniker HH, Netzmittelkartusche,
3 x C, 2 x D, Dunghaken, Feuerpatschen,brannte Strohhaufen / Misthaufen in voller Ausdehnung

Alarmzeit: 06.06.13-19:48:32
Beim Wochendienst gingen die Melder mit der Meldung
Feuer klein brennt Strohberg
Das Feuer "klein" war dann 10m x 15m und 3m hoch
Wir haben die Brandbekämpfung vom TLF mit
3 x C und 2 x D über Netzmittelkartusche eingeleitet.
Die Wasserversorgung mit der FF Rade aufgebaut,
dabei festgestellt, dass der UF Hydrant defekt war,
darauf dann die FF Neu Wulmstorf alarmiert und die
Wasserversorgung zum TLF im Pendelverkehr mit
den wasserführenden Fahrzeugen hergestellt.


Fazit des Einsatzes:
Der sofortige Einsatz von Netzmittel steigert den Löscherfolg immens.
Viel hilft nicht viel, der Einsatz von WW oder B-Rohren würde einen nicht voranbringen.
200er Unterflurhydranten halten ihr Versprechen nicht.
Die Zusammenarbeit bei uns in der Gemeinde klappt wunderbar,
der Einsatz ging Hand in Hand.

Text: FF Elstorf
Foto: FF Elstorf

Das Feuer klein

Foto © FF Elstorf
Im Angriff die ersten beiden Rohre (der AGT Trupp ist nicht sichtbar)

Foto © FF Elstorf
Die Pooser Dick und Doof (einer kann abnehmen) ;-)

Foto © FF Elstorf

Der Haufen wird auseinander gezogen

Foto © FF Elstorf


Foto © FF Elstorf
Das dritte Rohr hinten steht nicht im Rauch, Löscherfolge werden sichtbar

Foto © FF Elstorf
Die nichtfunktionierende Wasserversorgung.

Foto © FF Elstorf
Der Haufen von hinten, hier die D Rohre

Foto © FF Elstorf
Feuer aus (denkste 12 h später dann Einsatz Nr. 15)

Foto © FF Elstorf

 

zurück