zurück

18 21.10.2010 17:22

FF Elstorf

Voll

THS

Ölspur
Lindenstrasse Ortsmitte
Richtung Rade

(THS) Eingesetzte Mittel: FF Elstorf, MZF, DEKONP, LF; TLF,
FF Neu Wulmstorf ELW; GWG, LF
Ölspur B3 Kreisgrenze, Kreuzung Hölle Rosengartenstraße Richtung Sieversen 51 Sack Bindemittel (Ölspur über die Landkreise STD - WL - LG)
211010, 17.24 Uhr beginnend :
THS ( Ölspur ) vom LK Stade ( Buxtehude ) quer durch den LK Harburg
über Elstorf, Bachheide, Sieversen, Tötensen, Eddelsen, Hittfeld, Maschen,
Stelle, Ashausen, Gehrden, Winsen, Borstel,
Sangenstedt, Rottorf in den LK LG ( bis nach Brietlingen ).
Im Einsatz : Ortswehren aus den o.g. Orten mit jeder Menge Ölbindemitteln,
Verursacher soll bekannt sein ( Autotransporter ).
Alarmierungen gingen bis 19.30 Uhr hinein,
da immer neue Stellen mit verschmutzten Straßenteilen auftraten.
Fotos stammen von den erstalarmierten Straßen der Ortschaft Stelle,

Mega-Ölspur quer durch den gesamten Landkreis Harburg fordert den Einsatz von 13 Feuerwehren und der Betriebsgemeinschaft Straßen – 40 Kilometer Straße allein im Landkreis Harburg verschmutzt

Eine Mega-Ölspur, beginnend im Landkreis Stade und endend in Brietlingen ( Landkreis Lüneburg ) hat am Donnerstag Nachmittag und abend quer durch den gesamten Landkreis Harburg über eine Länge von 40 Kilometern Straßen verschmutzt, einen Einsatz von 13 Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Harburg sowie der Betriebsgemeinschaft Straßen gefordert und im abendlichen Berufsverkehr für einige Behinderungen gesorgt.

Der mutmaßliche Verursacher, ein Autotransporter hatte über die gesamte Länge Betriebsstoffe verloren, die sich auf den regennassen Fahrbahnen verteilten und diese in gefährliche Rutschbahnen verwandelten.

Um 17.24 Uhr waren zuerst die Feuerwehren aus Elstorf und Stelle alarmiert worden, hier war die Spur zuerst entdeckt worden. Bei der Erkundung stellte sich dann schnell das wahre Ausmaß der Ölspur dar, quer durch den gesamten Landkreis zog sich die Spur, teilweise auf Hauptstraßen wie der Bundesstraße B 3, der Rosengartenstraße sowie der Kreisstraße K 86 zwischen Maschen und Rottorf.

Daher wurden zur weiteren Unterstützungen Feuerwehren aus Ashausen, Borstel, Hittfeld, Hoopte, Leversen/S., Lindhorst, Neu Wulmstorf, Rottorf, Sangenstedt, Tötensen und Winsen nachalarmiert, um die Spur mit Ölbindemitteln abzustreuen.

Mit Unmengen an Ölbindemitteln gingen die eingesetzten Feuerwehrleute ans Werk und streuten die Ölspur ab. Unterstützung gab es dabei von der Betriebsgemeinschaft Straßen ( BGS ) sowie den Gemeinde-Bauhöfen, die mit Mensch und Material in Form von weiteren Ölbindemitteln aushalfen.

Über mehrere Stunden waren die Feuerwehrleute des Landkreises Harburg im Einsatz, um alle gefährlichen Stellen besonders an Kreuzungs- und Kurvenbereichen sowie Kreiseln mit dem Bindemittel abzustreuen. Die weitere Sicherung und Beschilderung der Spur wurde von der BGS übernommen, die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.
Bericht: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg
Bild: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg

Einsatzkarte FF Elstorf + FF Neu Wulmstorf

Foto © FF Elstorf

Bilder vom KPW aus dem Landkreis Harburg (Stelle)


Foto © KPW Köhlbrandt


Foto © KPW Köhlbrandt

Foto © KPW Köhlbrandt

Foto © KPW Köhlbrandt

Foto © KPW Köhlbrandt

 

zurück