zurück


39 31.12.2008 16:04

FF Elstorf

Voll


FEUER

Nachalarmierung
b
rennt Wohnhaus
Neu Wulmstorf Luhering

Eingesetzte Mittel: FF Elstorf, FF Rade, FF Neu Wulmstorf, FF Rübke, FF Hörsten (Atemschutz), FF Buxtehude (DL)
Silvesterbilanz Gemeindefeuerwehr Neu Wulmstorf

Dachstuhlbrand eines Reihenhauses und weitere Einsätze

Neu Wulmstorf. Am Mittwoch gegen 16:00 Uhr bemerkten Anwohner des Luherings eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl eines Reihenhauses. Umgehend wurde die Feuerwehr Neu Wulmstorf und Rübke zum Einsatzort alarmiert. Schnell wurde dem Einsatzleiter klar, dass die Drehleiter aus Buxtehude sowie die Feuerwehren Elstorf und Rade erforderlich sind.
Mittels umluftunabhängigen Atemschutz drangen die Einsatzkräfte ins Haus vor, um evtl. sich noch im Haus befindende Personen zu retten und das Feuer gezielt zu bekämpfen. Es stellte sich heraus, dass sich zum Glück keine Personen mehr im Gebäude befanden. Die Brandbekämpfung wurde hauptsächlich von den Drehleitern aus durchgeführt. Hierzu mussten die Dachpfannen teilweise aufgenommen werden, um das Feuer gezielt zu löschen. Nach ca. zwei Stunden gelang es den rund 100 Feuerwehrkameraden das Feuer zu löschen und ein Übergreifen auf die Nachbarwohnungen zu verhindern. Ein Bewohner des Hauses erlitt durch den Rauch eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt und wird von der Polizei ermittelt.
Konsequenzen hatte das Feuer auch für das Nachbarhaus. Durch die gefrorene Erde lief Löschwasser in den Keller und die Feuerwehr Neu Wulmstorf musste um 20:56 Uhr zum Abpumpen anrücken.
Text:
Gemeindepressewart Feuerwehren Gemeinde Neu Wulmstorf
Daniel Busch


Foto © kpw Köhlbrand

Foto © kpw Köhlbrand

Foto © kpw Köhlbrand

Foto © kpw Köhlbrand

Foto © kpw Köhlbrand

Foto © kpw Köhlbrand

Video
© FF Buxtehude