zurück

27

17.12.2007 6:20

FF Rade
FF Elstorf
RW Buchholz

Sirene
Voll
Einzel

THY

VU LKW BAB A1
Eingesetzte Mittel: FF Rade, FF Elstorf, RW Buchholz

 

Pressemitteilung der Gemeinde Neu Wulmstorf

Schwerer Verkehrsunfall mit 2 LKW

Am heutigen morgen um 6h20 wurden die Feuerwehren Rade und Elstorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A1 zwischen Rade und dem Buhholzer Dreieck gerufen. Am Einsatzort eingetroffen entschloss sich der Einsatzleiter – Ortsbrandmeister Claus Viets – vorsichtshalber den Rüstwagen der FF Buchholz nachzualarmieren. Parallel dazu begannen die Feuerwehrleute den eingeklemmten Fahrer des aufgefahrenem LKW aus seiner misslichen Lage zu befreien. In Absprache mit dem anwesenden Notarzt entschloss man sich dazu als erstes die Fahrertür zu entfernen um dann mit Hilfe von hydraulischen Stempeln das Führerhaus wieder nach vorne zu drücken um den Mann zu retten. Nach gut einer halben Stunde ist es denn gelungen den LKW Fahrer zu befreien und ihn an den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung zu übergeben. Die eingesetzten Feuerwehren konnten nach 1,5 Stunden den Einsatz beenden und die Autobahnmeisterei konnte sodann mit dem Aufräumen der Einsatzstelle beginnen. Die A1 Richtung Hamburg war während der gesamten Zeit voll gesperrt und es entstand ein 10 km langer Rückstau.

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Bernd Meinschien
GPW – V –
Bilder: Daniel Busch
Text: Bernd Meinschien


Foto ©GPW Busch

Foto ©GPW Busch

zurück